Munk – ein literarischer Noir Krimi

Ursprünglich veröffentlicht auf literaturundfeuilleton:

Ricardo Piglia - Munk   Cover: WagenbachManche Krimis laufen nach Schema F: Ein Mord geschieht und der Detektiv macht sich auf die Suche nach dem Mörder, findet ihn und alle Fragen, die während der Ermittlungen auftauchen, werden am Schluss beantwortet. Bei Munk ist das ein bisschen anders. Laut Klappentext hat Ricardo Piglia versucht, den amerikanischen Kriminalroman neu zu erfinden; ein Unterfangen, das von dem Herausgeber der„Schwarzen Serie“ auf argentinisch nicht zu erwarten ist. Ganz in der Tradition des Noir Krimi nimmt es Emilio Renzi mit einem literarisch bewanderten Serienkiller auf, der Universitätsprofessoren mit Briefbomben in die Luft sprengt – nicht nur das FBI tappt zunächst im Dunkeln, auch der Leser.

von VERENA SCHÄTZLER

Original ansehen noch 811 Wörter

Thank you, Kaya! – PhD Motivation Club

desideropacem:

Really looking forward to the next posts by Kaya P. von Gerr of intellectualsinprivate!

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Posts von Kaya P. von Gerr von intellectualsinprivate zu diesem Thema!

Ursprünglich veröffentlicht auf intellectualsinprivate:

2. Regel: Kommunikation!

Kommunikation verstanden als Interaktion zwischen zwei Peers. Was heisst das? Austausch mit Gleichgesinnten, die ebenfalls “im Nebel stecken”… Innerhalb der Wissenschaft wird oftmals “verheimlicht”, dass Forschung kein linearer Weg ist, sondern mit vielen Hürden und Irrwegen einhergeht!

Motivationsvideo gefunden beim PhD Service

Original ansehen