Feminine frills : Be playful !

Leatherjacket’n’jumper’n’shorts’n’overknees | H&M

Femininity is all about being playful. Let’s face it : Life is way too serious ans I don’t want to battle through the whole day – be it at work or at home.  Weiterlesen

Advertisements

Take-away-travels for my Tripbook

I am a huge fan of all sorts of travel journals. I plan my trips with an Moleskine Travelers Journal and I also own a Marco Polo travel diary in which I write my thoughts and experiences while traveling. About what about these lovely little souvenirs and trinkets you take with you home ? The seashells ? The metrotickets ? The entry tickets ? Where to put them ?

Ich bin ja ein großer Freund von Reisetagebüchern. Ich plane meine Reisen mit einem Moleskine Traveler’s Journal und in einem von Marco Polo halte ich meine Gedanken und Erlebnisse fest. Aber was ist mit den kleinen Souvenirs und Andenken, die ich immer mitnehme ? Den Muscheln ? Den Metrokarten ? Den Museumseintrittskarten ? Wo kommen die hin ? Weiterlesen

Feminine frills : Indulge your senses !!

Still being ill since I arrived from Paris I spent a lot time at home pampering myself. And pampering myself I did. As a woman I can get lost in the realm of the senses, while restoring my health and also increasing my feminine frills.

Weiterlesen

Seeing Paris … and smartarse-ing – today : Know your cardboard homies and Greek goddesses !

If you ever venture to see all the exhibits displayed at the Louvre, you should plan in loads of time. One day is definitely not enough. 9 months, almost a year, would be better ! That is why I spent during my Louvre visit, apart from the Mona Lisa (she is bigger than I thought!) my time in the Greek exhibition floor. The Greek goddesses were my favourites. While wandering among them it occured to me how to recognize them, if they should happen to stand before you. So at the Rewe cash desk or at the bus stop. Apparently the ladies have massive free time, being long-term unemployed. And I do not want to withhold this knowledge!

Solltest Du jemals auf die Idee kommen, Dir alle ausgestellten Exponate im Louvre ansehen zu wollen, solltest Du entsprechende Zeit einplanen. Ein Tag ist auf jeden Fall zu wenig. 9 Monate, also fast ein Jahr, wären besser ! Daher habe ich mich auch bei meinem Louvre Besuch, abgesehen von der Mona Lisa (Sie ist größer als ich gedacht habe !), ausschließlich auf eine Etage der griechischen Ausstellung beschränkt. Die Statuen der Göttinnen fand ich am besten und interessantesten. Dabei ist mir auch aufgefallen, woran man sie erkennen kann, falls sie dann noch mal vor einem stehen. So bei Rewe an der Kasse oder an der Bushaltestelle. Momentan haben die Damen ja massig zeit, so als Langzeitarbeitslose. Und dieses Wissen möchte ich auch nicht vorenthalten ! Weiterlesen

In the eye of the beholder : Giorgos Petretzikis sets new standards !

The Lady of the Lake (Phönix – aka Moi), her arm clad in the purest shimmering samite held aloft Excalibur from the bosom of the water, signifying by divine providence that he, Giorgos, was to carry Excalibur. THAT is why he is your king – and now name sake „of the upwards oben Giorgos-Petrezikis-Scale“ !

Die Herrin vom (Phönix) See (also Moi), ihr Arm war in reinster golddurchwirkte Seide gekleidet, reichte empor das Zepter aus den Tiefen des Wassers und kündigte damit an, dass er, Giorgos, durch göttliche Vorsehung bestimmt, dies Zepter tragen solle. DESWEGEN ist er euer König – und jetzt Namensgeber der „nach oben offenen Giorgos-Petretzikis-Skala“ !

Weiterlesen