Dag 3: Nein, ich stelle mich jetzt nicht 4 Stunden an…

Ein Besuch im Anne Frank Huis ist ein absolutes Must, wenn man in Amsterdam ist. Also sind Polyvios und ich in aller Früh los. Schon von weitem konnten wir eine kleine Gruppe Menschen sehen, die auf Einlass warteten. “So viele sind das nicht”, sagt der Grieche und weiss nicht wie sehr er sich irrt. Er sieht nicht die Menge um die Ecke. Stunden muss man warten. Ääääh, nein, da stelle ich mich nicht dazu!

image

Mein allwissender Reiseführer sagt dazu, man solle doch online eine Karte kaufen. Das haben wir dann nicht gemacht. Aber dann beim nächsten Mal. Irgendwas müssen wir uns für den nächsten Besuch aufheben. Auf den Schreck müssen wir erstmal was essen. Die Strasse runter befindet sich die Pancake Bakery. Oder auch the best pancakes in town. Und die teuersten, das haben sie vergessen zu erwähnen. Knapp 10 € für einen (!) Pfannkuchen. also entscheiden wir uns für echt Holländische Poffertjes. Sie kosten nur die Hälfte, sind aber genau so lecker!

image

image

Ich werde mir eine Poffertjespan kaufen!

So gestärkt, haben wir uns dann wieder auf den Weg durch die Stadt gemacht. Heute haben wir uns die Grachtenhäuser angesehen.Alles alte Lager, die später zu Wohnungen wurden. Das wäre doch was für mich. gestern erzählte der Fahrer der Grachtenfahrt, dass alle diese Häuser auf Pfählen stehen, die nicht über dem Grundwasserspiegelstehen dürfen, da sie dann zu faulen anfangen. Und wenn das geschieht, dann beginnen die Häuser zu tanzen.

image

Ich mag die Häuser. Hier könnte ich gut leben, aber Polyvios will nicht. “Dann muss ich auch noch Holländisch lernen!” Da hat er recht…

Wir haben dann einen Abstecher zur Oude Kerk gemacht. Gestern schon konnte ich nicht in die Niuwe Kerk. Ich sehe nicht ein für einen Besuch einer Kirche auch noch Eintritt zu zahlen. So auch hier. Nope, dann eben nicht.

image

Abends sind wir dann in den Sea Palace gegangen. Das Restaurant liegt wie dia Gandalf  im Osterdock und wir sind bis jetzt immer dran vorbei gekommen. Ich mochte die Einrichtung, aber das Essen war meiner Meinung nach zu teuer. Gut, aber zu teuer und nein, ich weiss nicht, ob das jetzt deutsches Nörgeln oder meine deutsche Ausbildung ist, aber man kommt nach dem Hauptgang nicht mit der Sidolinflasche und sprüht im Beisein der Gäste den Tisch ab!!

image

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s