Dag 4: Souvenirs, Souvenirs, Souvenirs

Langsam tun mir in den Amsterdamer Strassen die Füsse weh. Aber da es morgen schon wieder zurück geht, heisst es jetzt noch unbedingt Souvenirs shoppen. Also wieder auf den Blumenmarkt, Tulpenzwiebel und Blumensamen kaufen. Was bringt man auch sonst aus Amsterdam mit, wenn nicht Tulpenzwiebeln.

image

Was man noch mitbringen MUSS ist eine original Holländische Poffertjespan, aber eine gusseiserne, nicht eine dieser Dinger aus Alu oder was immer das ist. Ich hoffe, ich bekomme die Poffertjes zuhause auch so gut hin. [Nachtrag: Es geht, aber man muss den Dreh raushaben! Und wahrscheinlich ein anderes Rezept…]

Auf unseren Wegen durch die Strassen haben Polyvios und ich ein Spanisches Lokal aufgetan, dass eines der Highlights für uns darstellt. Nicht wegen der Tetrapak Chocomel mit Sprühsahne, sondern wegen der Fliessen. So eine Küche möchte ich auch haben!!

image

image

Memo an mich selbst: Ich muss sehen, dass ich herausfinde, wie das Lokal heisst.

Den Namen meines absoluten Amsterdam Höhepunkts habe ich aber nicht vergessen: May I introduce…. das Vlaams Cultureel Centrum „De Brakke Grond“ mit dem dazugehörigen Restaurant.

Mein allwissender Reiseführer hat dieses Café-Restaurant im Flämischen Kulturzentrum empfohlen. Es ist nicht so so teuer, weitgehend Touristenfrei und das Essen ganz toll. Allein deswegen, komme ich sofort wieder nach Amsterdam!

image

image

Eet smakelijk!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s