For apples, nuts and almonds pious children like to eat!*

Advent, Advent, a little light is burning. First one… Today I am going to start my little excursion though the different European Christmas backeries. And as promised I’ll start with German cinnamon stars and vanilla crescents!

Advent,  Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins…
Heute beginnt also meine kleine Reise durch die verschiedenen europäischen Weihnachtsbäckereien. Und wie versprochen, fange ich mit den deutschen Zimtsternen und Vanillekipferln an!

Vanilla crescents (Vanillekipferln)

Vanillekipferln

Ingredients (Zutaten):

200 g Flour (Mehl)
80 g Sugar (Zucker)
175 g Butter (kalt)
2 Yolk (Eigelb)
100 g ground Almonds (Mandeln geschält, gemahlen)
1 Vanilla pod (Vanilleschote)
1 pinch Salt (Salz)
10 p. Vanilla sugar (Bourbon-Vanillezucker zum Wälzen)

Knead flour, sugar, butter egg yolks, almonds, vanilla and salt into a smooth dough. Form the dough into 2 long rolls and wrap in plastic wrap and put it into the refrigerator for at least 2 hours.

Preheat the oven to 180 degrees. Take the dough and cut it into slices. First form the dough into a ball then into an approximately 5 cm long small role. Bend the role into a crescent.

The cookie dough must be well chilled so that they are easy to shape and not brake while baking. Best before baking briefly put again in the refrigerator. The croissants in the oven for about 15 minutes.

Put the vanilla sugar in a deep dish. Take the crescents and roll them in the sugar while they are still warm and let them cool down on a rack.

Vanillekipferln

Mehl, Zucker, Butter Eigelb, Mandeln, Vanillemark und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig 2 lange Rollen formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Teigrollen portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen und in Scheiben schneiden. Jedes Teigstück mit den Händen zuerst zu einer Kugel, dann zu einer etwa 5 cm langen, an den Enden spitz zulaufenden kleinen Rolle formen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Dabei die kleinen Rollen zu einem Hörnchen biegen.

Der Plätzchenteig – wie der von Kipferln – muss immer gut gekühlt sein, damit sie gut formbar sind und beim Backen nicht verlaufen. Am besten vor dem Backen noch einmal kurz in den Kühlschrank stellen. Die Kipferln im Backofen etwa 15 Minuten backen.

Den Vanillezucker in einen tiefen Teller geben. Die Kipferln vom Backblech nehmen und noch warm mit 2 Teelöffeln im Vanillezucker wälzen. Die Kipferln auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.

Cinnamon stars (Zimtsterne)

Zimtsterne

 

Ingredients (Zutaten):

3 eggwhite (Eiweiß)
250 g icing sugar (Puderzucker)
1 p. Vanilla sugar  (Vanillezucker)
1 teasp. Cinnamon (Zimt)
1 pinch Coffee powder (Kaffeepulver)
375 g ground Almonds (Mandeln ungeschält, gemahlen)
Puderzucker (zum Ausstechen)
Whisk the egg white in a mixer until the foam is very firm.Mix it slowly with the icing sugar. Remove 3 tablespoons. Add vanilla sugar, cinnamon, coffee powder and almonds until the dough doesn’t stick that much anymore.
Put the dough into a freezing bag and roll it until it is approx 1 cm thick. Lay the rolled dough on a kitchen board and put it into for at least 2 hours in the refrigerator.
Preheat the oven at 125 degrees. Open the freezing bag, take a star cutter and cut the stars out of the dough. Place the stars an a tray and cover them with the formerly removed egg foam. Put the tray into the oven and bake the stars for 15 minutes. after that cool the oven down at 100 degrees and bake for furthermore 10 minutes.(The icing must not become brown!) Let the stars cool on a rack.
Zimtsterne

Das Eiweiß mit den Quirlen des Handrührers zu sehr festem Eischnee schlagen. Den Puderzucker durchsieben und esslöffelweise unter den Eischnee heben. 3 EL von dem Eischnee zum Bestreichen beiseite stellen. Vanillezucker, Zimt, Kaffeemehl und die gemahlenen Mandeln unter den restlichen Eischnee rühren, bis der Teig kaum noch klebt.

Den Teig in einen aufgeschnittenen großen Gefrierbeutel legen (dann klebt der Teig nicht an der Arbeitsfläche und am Nudelholz fest) und knapp 1 cm dick ausrollen. Die ausgerollte Teigplatte im Gefrierbeutel, am besten auf einem Küchenbrett, für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 125 Grad vorheizen. Den Gefrierbeutel aufklappen und aus dem Teig Sterne (Ø 4 cm) ausstechen. Den Ausstecher zwischendurch in Puderzucker drücken, damit der Teig nicht daran festklebt. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Sterne mit einem Pinsel mit dem restlichen Eischnee bestreichen und im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 100 Grad herunterschalten und etwa 10-15 Minuten weiterbacken (der Eischnee soll hell bleiben). Die Zimtsterne auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.

* English translation of the line „denn Äpfel, Nuss und Mandelkern essen fromme Kinder gern“ from the poem ‚Knecht Ruprecht‚ by Theodor Storm (1862).

* Englische Übersetzung der Zeile „denn Äpfel, Nuss und Mandelkern essen fromme Kinder gern“ aus dem Gedicht ‚Knecht Ruprecht‚ von Theodor Storm (1862).

2 Gedanken zu “For apples, nuts and almonds pious children like to eat!*

    1. Danke für das Kompliment. Wenn du jetzt nicht in Berlin wohnen würdest, würde ich sagen, komm vorbei und hol Dirwelche ab. Ich hab noch recht viele. Da sie sehr mürbe sind, kann man sie nicht mit der Post verschicken. Dann kämen nur Krümel an.
      Liebe Grüße
      Verena Fiona

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s