Rockolymp Ruhrpott

©Leserladen

Did you know that the Ruhr area has a very vivid rock and pop history ? No ? If not, don’t worry, me neither ! But know I know !!
I thought it would be a great start to begin the new year with a little bit of (music)culture. The Zeche Zollverein is apparently showing an exhibition about the Music culture of the Ruhr Area : Rock und Pop im Pott. And having spent during my twenties nearly every weekend at a alternative rock concert, this was a must see to me.

Wusstest Du, dass der Ruhrpott eine sehr bewegte Rock und Pop Geschichte hat ? Nein ? Wenn nicht, das macht nichts, ich wusste das auch nicht ! Aber jetzt !!
Ich dachte, es wäre ein guter Start, das neue Jahr mit ein bisschen (Musik)Kultur zu beginnen. Die Zeche Zollverein zeigt gerade eine Ausstellung : Rock und Pop im Pott. Und da ich in meinen Zwanzigern so ziemlich jedes Wocehnende auf einem anderen Alternative Rock Konzert verbracht habe, war das natürlich ein Must-See für mich.

What to expect ?

According to the announcement on homepage this exhibitions will display lots of memorabilia :

Six decades of music history in the Ruhr region are on the program of the Ruhrmuseum in 2016. It begins in 1956 with its youth riots and protests in Dortmund due to the film „Rock Around The Clock“ with Bill Haley, the king of rock ’n‘ roll. What further music hits and stars to this day caused tumults or collective hysteria, the exhibition reveals beats and breaks with plates, posters, instruments, stage outfits and much more, which makes music special. The visitors will enjoy an exciting journey through the music scene of the region and their genres: from the Beat of the 1960s to Kraut, German and Folkrock, Hard & Heavy and Punk, the New German Wave, Hip Hop, Techno and World Music. ©Zeche Zollverein

Die Ankündigung auf der Homepage verspricht schonmal einiges an Musik Memorabilien : 

Sechs Jahrzehnte Musikgeschichte des Ruhrgebiets stehen 2016 auf dem Programm des Ruhr Museums. Den Anfang macht das Jahr 1956 mit seinen Jugendkrawallen und Protesten in Dortmund aufgrund des Films „Ausser Rand und Band“ mit Bill Haley, dem König des Rock ’n’ Roll. Welche weiteren Musikhits und Stars bis heute für Tumulte oder kollektive Hysterie sorgten, verrät die Ausstellung um Beats und Breaks mit Platten, Postern, Instrumenten, Bühnenoutfits und vielem mehr, was Musik besonders macht. Die Besucher erwartet eine aufregende Reise durch die Musikszene des Reviers und ihrer Genres: vom Beat der 1960er über Kraut-, Deutsch- und Folkrock, Hard & Heavy und Punk, die Neue Deutsche Welle, Hip Hop, Techno bis hin zur Weltmusik. ©Zeche Zollverein

Ein Rock-Chick inkognito !

Of course, I’m not going to show you everything that was on display, but I’ll share my favourites !

Natürlich zeige ich Dir nicht alles, was man auf der Ausstellung entdecken kann, aber meine persönlichen Highlights möchte ich Dir nicht vorenthalten.

The Style

Rock’n’Roll is a way of life and this certain lifestyle comes with its own and unique fashion. I already spotted on of my favourite outfits during my teens and tweens.

Rock’n’Roll ist ein Lebensgefühl und dieser Lifestyle ist untrennbar verknüpft mit einer bestimmten Mode. Ich habe sogar ein paar meiner Lieblingsoutfits entdeckt, die ich in meinen Teens und Tweens getrageen habe.

The really hard stuff

I never was very fond of pop music. It was the alternative stuff that rocked my world and heavy metal was way to heavy. Nevertheless, I found some Heavy Metal stuff, that I really liked.

Ich war nie ein großer Fan der Popmusik. Ich stand eher auf Alternativerock und auch Heavy Metal war mir immer zu schwer. Nichts desto trotz fand ich ziemlich cooles Heavy Metal Zeugs.

Something for the ears !

Where ?
Ruhr Museum, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen

How much ?
Nur Sonderausstellung: 7 € [erm.: 4 €], Gruppen ab 10 Personen 5 € pro Person, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei sowie Schüler- und Studierendengruppen im Rahmen einer gebuchten Führung.
Dauerausstellung inkl. Sonderausstellungen und Portal der Industriekultur: 10 € [erm.: 7 €], Gruppen 8 €, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sowie Schüler- und Studierendengruppen im Rahmen einer gebuchten Führung frei.

When ?
05.05.2016–28.02.2017 / täglich 10–18 Uhr

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rockolymp Ruhrpott

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s