In the eye of the beholder : When Giorgos P. visualised one of Giorgos S.‘ poems

This is what I love about photographs. They’re proof  that once, even if just for a heartbeat, everything was perfect ! | © Giorgos Petretzikis

A new week, a new stunning photo shot by Giorgos. His landscapes are just awesome ! I already shared this photo on May the 4th (Star Wars Day !!), on Instagram and Facebook and now it is here, too.
I love the colors, these warm shades of red, the pale soft  pink sky above the mountains in the distance. It exudes a peaceful tranquility. When I look at it, I feel so in peace with the world. A poem – in the truest sense of word ! More specifically, the pictorial representation of four verses of Giorgos Seferis poem Το φύλλο της λεύκας. I would like to stand there myself gazing into the distance – for hours !

Eine neue Woche, ein neues wahnsinnig schönes Foto, das Giorgos gemacht hat. Seine Landschaftsaufnahmen sind einfach der Hammer ! Dieses Foto habe ich bereits am 4 Mai, dem Star Wars Tag, auf Instagram und Facebook geteilt, aber eben hier noch nicht.
Ich liebe die Farben, diese warmen Rottöne, der zart rosafarbene Himmel über den in der Ferne liegenden Bergen. Eine angenehme Ruhe geht von dem Bild aus. Wann immer ich es anschaue, fühle ich mich mit der Welt versöhnt. Ein Gedicht – im wahrsten Sinne des Wortes ! Genauer gesagt, die bildliche Darstellung vierer Versen des Gedichtes Το φύλλο της λεύκας von Giorgos Seferis. Da würde ich gerne selbst stehen und in die Ferne schauen – stundenlang !

Το φύλλο της λεύκας

The leaf of the poplar
Έτρεμε τόσο που το πήρε ο άνεμος έτρεμε τόσο πώς να μην το πάρει ο άνεμος
πέρα μακριά
μια θάλασσα
πέρα μακριά
ένα νησί στον ήλιο
και τα χέρια σφίγγοντας τα κουπιά
πεθαίνοντας την ώρα που φάνηκε το λιμάνι
και τα μάτια κλειστά
σε θαλασσινές ανεμώνες.Έτρεμε τόσο πολύ
το ζήτησα τόσο πολύ
στη στέρνα με τους ευκαλύπτους
την άνοιξη και το φθινόπωρο
σ’ όλα τα δάση γυμνά
θεέ μου το ζήτησα.
It trembled so, the wind set it sailing
it trembled so, how could it not yield to the wind
far beyond
the sea
far beyond
an island in the sun
and hand gripping oars
dying the last stroke at the sighting of port
tired eyes closing
like sea anemones.It trembled so much
I sought it so much
in the shade of the eucalyptus
Spring to Autumn
bare in the close woods
my God I sought it.

In my humble opinion, posting this on May, the 4th was a brilliant stroke of inspiration and an intertextual masterpiece on my part. Is there a cooler way to combine Greek poetry, Greek photography and American pop culture in one post ? Now Giorgos stands in one line with his great namesakes, the G3 – and he’s doing very well there !

Meiner bescheidenen Meinung nach, war es ein brillianter Einfall und ein intertextuelles Meisterwerk meinerseits dieses Bild am 4. Mai zu posten. Es war doch ziemlich cool, griechische Poesie eines Literaturnobelpreisträgers, griechische Fotografie und amerikanische Popkultur in einem Beitrag zu vereinen. Und so kann  Giorgos sich zu seinen großen Namensvetter gesellen, die G3 –  und da macht er sich doch gut !

 

Μπορεί η δύναμη θα είναι μαζί σου, Γιώργο. Πάντα !
The Force will be with you. Always !
Möge die Macht mit Dir sein. Immer !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s